Die Einweihung des Museums der Geige von Cremona
14 Oktober 2013
SHARE ON:
Vorschaubild des Auditoriums mit 500 Sitzplätzen des „Geige Museums“ von Cremona. Der  Japaner Klangmeister, Yasuhisa Toyota hat diese Halle akustisch modelliert. Bei den ersten Musikaufführungen wird  die Vorzüglichkeit der Raumakustik bestätigt: Ein Primat in Italien. Die Arbeit wurde mit Unterstützung der Arvedi-Buschini Stiftung realisiert und die Sessel wurden von CALOI Firma produziert und vom Arch. Giorgio Palù entworfen. Die Sitzreihen sind  gewölbt und entsprechend der Gestaltung des Konzert-Saales angeordnet. Die Fa. CALOI zeigt noch mal ihre Fähigkeit, wichtige Projekte und  Zusammenarbeit mit renommierten Architekten durchzuführen.
 

Privacy policy  -  Cookie policy  -  PI 00694950965